Artikel mit dem Tag "Lebenshunger"



Lebenshunger · 12. April 2021
Corona bringt es vollends zutage: Die aktuelle Welt ist Ramsch, die Gesellschaft ist keine Gesellschaft mehr. Bauen wir eine neue Welt!
Traum des Tages · 24. März 2021
ICH BIN  SCHÖN - PULCHRA SUM!
Mandelblüte in der Lavaux: Frühlingsluft umzärtelt das strahlende Weiss der Mandelblüten. Üppig aus dem geschundenen schwarzen Holz hervorgebracht.
Traum des Tages · 22. März 2021
NIMM EIN WEISSES BLATT UND SCHREIBE
"Wenn eine_r alleine träumt, ist es nur ein Traum. Wenn viele gemeinsam träumen, so ist das der Beginn einer neuen Wirklichkeit", sagt der brasilianische Befreiungstheologe Hélder Câmara.
Politik | Wirtschaft | Kirche · 16. März 2021
ABGEFUCKTE VOLKSVERTRETER_INNEN
Arroganz, Zynismus und Menschenverachtung prägt die Politik - nicht nur in der Schweiz. Was daran ist Demokratie - Volksherrschaft?
Lebenshunger · 03. Januar 2021
MANIFEST 2021
2021 ist das Jahr, da alles anders wird: Der Mensch und seine Bedürfnisse sind in den Mittelpunkt zu stellen. Die Wirtschaft ist in die Pflicht zu nehmen. Das Geld ist umzuverteilen. JETZT IST ES AN DER ZEIT, FORDERUNGEN ZU STELLEN!
Lebenshunger · 22. Dezember 2020
2020 - DAS BESTE JAHR IN MEINEM LEBEN
2020 war bisher das beste Jahr in meinem Leben. Ich gehe davon aus, dass 2021 noch besser wird...
Lebenshunger · 17. Dezember 2020
κουραμπιέδες - Weihnachten pur! Denn die Sprache des Neuen Testaments ist griechisch und der Duft ist mediterrane Sinnlichkeit: von Hand geformt, mit einer Nelke eingesteckt gebacken, mit Rosenwasser bepinselt und üppig in Puderzucker getunkt.
Sinnlichkeit | Spiritualität · 16. Dezember 2020
Hoffnung ist konservierte Liebe, das Duftöl, das du ansetzt im Alabaster-Fläschchen. Hoffnung ist, was gut riecht, was von der Blume bleibt, wenn sie verblüht ist. Hoffnung ist, wenn du handelst in einer hoffnungslosen Zeit, wenn du Dinge tust, die du noch nie getan hast. Hoffnung ist, wenn du dir einen Vorrat an Liebe zulegst für die Zeit, da du viel Mut benötigst, etwas zu tun, das dein Leben verändert.
Familie | Gesellschaft · 19. Oktober 2020
Liebe in der Politik und Abkehr von der Wirtschaftshörigkeit ist das Gebot der Stunde. Wir haben nämlich gerade eine humanitäre Krise zu bewältigen, nicht eine Wirtschaftskrise!