· 

GEBET FÜR DEN FRAUENSTREIK

O Gott,
Wir sind Frauen – sagt man uns.
Menschen, haben wir gedacht, seien wir.
Menschen unter Menschen.

 

Ja, wir sind Frauen.

Wir können liebevoll sein, fürsorglich.

Können das Männer nicht?

 

Wir leben, da, wo wir sind.
Wir leben, so, wie wir sind.
Tun das Männer nicht?

 

Wir lieben das Leben,
wir lieben die Welt,
wir lieben dich, O Gott …

 

Naja, wir lieben dich nur, wenn du nicht der Gott der Väter bist,
der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs.
Es reicht auch nicht, wenn du die Göttin der Mütter bist,
die Göttin Saras, Rebekkas und Rahels.

 

Dein Paradies wollen wir auch nicht –
zu langweilig für Eva, der goldene Käfig.

 

Wir sind Paradiesvögel,
wollen uns aufschwingen,
über Macht, Gewalt und Herrlichkeit hinweg,
über sanfte Landschaften,
über bizarre Klüfte,
im Sinnesrausch der klaren Luft,
der Farben, Formen und Düfte.

 

Und da sind wir – und da bleiben wir!
Amen

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0